Mittwoch, 7. Dezember 2016

Das Dortmunder U

Im Jahre 1926/1927 wurde von der Dortmunder Union Brauerei ein Hochhaus mit 7 Stockwerken am westlichen Rand der Dortmunder City mit der Funktion als „Gär- und Lagerkeller“ errichtet. 1968 wurde auf dem Hauptturm das Firmenzeichen der Brauerei ein vierseitiges, neun Meter hohes, vergoldetes und beleuchtetes „U“ aufgebracht. 1994 wurde die Brauerei verlagert und das Gebäude stand leer bis die Stadt Dortmund 2007 das Areal erwarb und das bis dahin leer stehende „Dortmunder U“ als Leuchtturmprojekt der Kulturhauptstadt Europas – RUHR.2010 zum Zentrum für Kunst und Kreativität umbauen ließ. Das Museum Ostwall und der Hartware Medienkunstverein sind untergebracht im Dortmunder U.


Ausstellung "Neu Gold" zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes


























Animation „Fliegende Bilder“ von Adolf Winkelmann, 2010






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen