Freitag, 16. Dezember 2011

Vodou

Vodou - Kunst und Kult aus Haiti













Rada-Altar (leider unscharf, da durch ein schwarzes Netz fotografiert)

Rada und Petwo stellen die wichtigsten Nationen im Vodou dar. Die Rada-Götter sind ruhig, kühl und wohlwollend. Die Wurzeln des Rada stammen aus Benin und Nigeria. Die Ursprünge des Petwo liegen im Kongo und in Angola. Die Petwo-Götter gelten als schnell, heiß und aggressiv. Sie können jedoch Menschen beschützen. Zur Vergegenwärtigung: ein Altar ist eine Verehrungsstätte z.B. für einen oder mehrere Götter, auf dem sich charakteristische Objekte befinden, sowie Opfergaben dargebracht werden können. Auffallend ist hier eine Vermischung der Darstellungen von christlichen Heiligen mit den Speisen, Getränken und Utensilien für die vodouistischen Götter. Sogar Barbie und Ken kommen hier zu Ehren. Barbie soll wohl die Göttin der Schönheit darstellen. Doch welche Rolle spielt Ken?






Ezili Danto, alleinerziehende Mutter mit einem Messer. Sie ist die Göttin der Mutterschaft und die Beschützerin der Kinder. Ihr wird die Eigenschaft Stärke zugeschrieben. Sie gilt als die "Mutter" der Petwo-Nation und ist eine der wichtigsten Petwo Loa. Die Kratzer im Gesicht sollen von einem Kampf mit Ezili Freda stammen. Sie mag gebratenes Schweinefleisch, Schokoladenlikör, Rum, Florida Wasser (Duftwasser) und starke, filterlose Zigaretten. Die Ezili Danto kann heilen und wird häufig in Fragen der Geburt und Empfängnisverhütung angerufen.


Ezili Freda (Erzulie Freda), eine der beliebtesten "Loa" im Vodou. Loa ist ein Geist oder Gott im Vodou, dem große Macht zugeschrieben wird. Ezili Freda (Rada Loa) ist die Göttin der Liebe, der Schönheit und des Luxus. Sie mag Schmuck, Parfüm, süße Kuchen und Liköre. Sie ist die Schwester von Ezili Danto. Diese Darstellung der Ezili Freda als Kindpuppe finde ich eher befremdlich. Mich erinnert ihr Aussehen mehr an "Chucky - Die Mörderpuppe".




Zomangay - Eskot Zo (Geistwesen und Wächter des Loa Zo)




Darstellungen verschiedener Loa


Regenbogenschlange


Magischer Spiegel


Bizango-Altar



Bizango-Armee

Bizango war eine Geheimgesellschaft, die bis in die 1990er Jahre tätig war


Auf den meisten Vodou-Altären befinden sich Spiegel. Sie dienen als Hilfsmittel, um Kontakt mit der übernatürlichen Welt aufzunehmen und zur Selbsterkennung



Die Exponate für die Wanderausstellung stammen aus der Sammlung Lehmann


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen